Neuer Kurs im Vereinsheim!

Die Turnabteilung bietet im Vereinsheim am Sportplatz ab dieser Woche einen neuen Kurs an.

Ab dieser Woche startet im Vereinsheim am Sportplatz ein neuer Kurs, donnerstags von 18:30-19:30 Uhr.

Kursinhalte sind Elemente der Step-Aerobic und allgemeine Kräftigung und Stärkung der gesamten Muskulatur.

Wer einmal vorbeischauen möchte, ist herzlich zu einer Probestunde eingeladen!

Weitere Infos und Ansprechpartnern: Marlies Weber, Tel.: 02203-84386.

Erfolgreicher Start im Freiwasser!

Drei Schwimmer der LüRa sind am Sonntag beim USee-Schwimmen in Düsseldorf an den Start gegangen.
Dominik Schreiter, Pascal Schreiter und Lukas Spilger stellten sich der Herausforderung über die 3,3km im Unterbacher See in Düsseldorf. Zielvorgabe war die Distanz unter 50 Minuten zurückzulegen und sich damit im vorderen Feld der 200 Starter über diese Strecke zu platzieren.
 
Als erster kam Dominik (Platz 19 gesamt, Platz 3 in der Altersklasse) in einer Glanzzeit von 43:15 Minuten ins Ziel, danach folgte sein Bruder Pascal in 44:59 Minuten (Platz 28 gesamt, Platz 8 in der Altersklasse) vor Lukas in 47:38 Minuten (Platz 49 gesamt, Platz 12 in der Altersklasse).
 
Nächstes Jahr wollen die 3 Schwimmer deutlich unter der 44-Minuten-Marke bleiben… 
 
Wir wünschen dabei schon mal viel Erfolg!
Triathleten in Niederkassel und in der Umgebung sind herzlichen eingeladen, am Training der LüRa im Helmut-Loos-Bad mittwochs oder freitags von 21-22 Uhr teilzunehmen.
 

Erfolgreiche 4. LüRa-Open der Tennisabteilung

In der Zeit vom 11. bis 19. August wurde auf der Tennisanlage der SpVgg Lüsldorf-Ranzel das 4. LüRa-Open LK-Turnier ausgetragen.

Auch in diesem Jahr meldeten sich wieder viele Vereinsmitglieder und Spieler aus den umliegenden Vereinen für das beliebte Turnier an. Es wurden Tennismatches auf hohem Niveau geboten und manchmal waren die Spiele so eng, dass man an sich beiden Teilnehmern den Sieg gegönnt hätte, aber leider kann es nur einen Sieger geben.

Während der gesamten Turnierzeit wurden Spieler und Zuschauer von täglich wechselnden Teams mit Kaffee und Kuchen, warmem Essen und gekühlten Getränken bewirtet. Das Wetter zeigte sich meist auch von seiner besten Seite und bei optimalem Tenniswetter fanden am Samstag, den 19. August, die Finalspiele statt.

Lediglich das Endspiel der Herren 30 musste auf Sonntag verschoben werden.

Im Anschluss an die Endspiele gratulierte Martin Petrovic, der Organisator der LüRa-Open, allen Gewinnerinnen und Gewinnern und überreichte die Pokale sowie die Sachpreise, wie VR-Brillen von Samsung, Tennisbekleidung, DTM-Karten, Gourmetkörbe und 2 Smartphones, gesponsert von der Fa. MODEO.

Kategorie U14 von links: Nils Rauen, Kerem Ergül, Martin Petrovic(Organisator), Goran-Martin Petrovic und Theoman Pirildar

Zu guter Letzt wurde dann zum Abschluss des Turniers noch eine kleine Playersparty inckl. Grillen mit den Spielern ausgerichtet. Auch das Autohaus HOFF aus Spich hatte es sich nicht nehmen lassen, wieder ein Zuschauergewinnspiel aufzulegen und der diesjährige Preis, ein Wochenende im neuen VW ARTEON, ging an Mark Jänsch. Die Sieger aus den verschiedenen Konkurrenzen lauten: U14 – Kerem Ergül, H00 – Christian Becker, H30 – Daniel Hauberg, H40 – Dennis-Nicolas Bisenius, H50 – Alec Louw, H60 – Josef Kißmer, D00 – Selissa Salzmann

Die Tennisabteilung und der Organisator freuen sich schon jetzt auf die Austragung der 5. LüRa-Open in 2018.

 

von Andrea Nowak

LüRa-Pokal im 8. Jahr – ein toller Wettkampftag mit rund 200 Turnerinnen

Der 8. LüRa Pokalwettkampf im Gerätturnen wurde Anfang Juli unter den Pflichtturn-Mädchen des Turnverbandes Bonn/Rhein Sieg ausgetragen.

Die Pflichtturnabteilung der SpVgg Lülsdorf-Ranzel war auch in diesem Jahr wieder der Veranstalter und Organisator in der Mondorfer Dreifachturnhalle. Im ersten Wettkampf wurde ein klassischer Vierkampf an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden ausgetragen. Die besten sechs Turnerinnen einer jeden Wettkampfklasse am jeweiligen Gerät qualifizierten sich für das darauf folgende Gerätefinale, das am Nachmittag stattfand.

Diese Wettkampfart ist im Turnverband Bonn/Rhein-Sieg bislang einzigartig.

Mit einer Gesamtteilnehmerzahl von rund 200 Mädchen nahmen fast alle Vereine des Turnverbands Bonn/Rhein-Sieg an dem Wettkampf teil. Auch das Wertungssystem für die Kampfrichter ist so gut wie neuartig. Das glückliche Händchen der Kampfrichter wurde auch in diesem Jahr über Tablets reibungslos unterstützt. Für das leibliche Wohl sorgten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche engagierte Eltern der Turnerinnen, ohne die die Organisation nicht möglich gewesen wäre. Hierzu ein ganz großes Dankeschön an alle Eltern, Kampfrichter, Betreuer und Helfer im Hintergrund!

“Wir möchten unseren Turnerinnen zu ihren tollen Platzierungen gratulieren. Der Fleiß im Training und die Disziplin zahlen sich jedes Jahr auf‘s Neue für unsere Turnerinnen aus”, so die Trainerinnen.

Im Vierkampf freute sich Svenja Hilger über die Silbermedaille, dicht gefolgt von Lydia Paraskewopoulos mit Bronze bei den großen Turnerinnen im Jahrgang 2000/2001. In der Wettkampfklasse 2002/03 besetzte der TV Rheinbach vollständig das Treppchen mit tollen Leistungen. Auf Platz vier folgte Felicia Sawade (LüRa). Platz 5 belegte Finja Wallach und hinter ihr reihte sich Lena Breuer auf dem 6. Rang ein. Lara Bellendir und Sophie Ismailow folgten auf Platz 7 und 8.

Im Jahrgang 2004 landete Lilly Schuon auf Platz 6 und freute sich über Ihre soliden Leistungen. Bei den 2005er Mädchen wurde das Treppchen vom TV Mondorf und dem TV Rheinbach besetzt. Unsere LüRa-Turnerinnen konnten aber auch durchaus zufriedenstellend mit Ihrem Wettkampf abschließen. Rania Suleiman erturnte sich einen guten 10. Platz, auf dem 12. Rang folgte Joana Krawczyk. Den 16. Platz erreichte Elena Ismailow.

Auch im Jahrgang 2006 mussten die LüRa-Mädels die anderen Vereine auf den beliebten Treppchenplätzen auf Grund von sehr starken Leistungen den Vortritt lassen. Dennoch erreichten Nina Kirschbaum den 8. Rang, Ellinor Schulz den 10. Platz, Vivien Grewe den 14. und Celine Stelle den 16. Platz. Im Jahrgang 2007 siegte dann wieder die LüRa mit Tara Gonzaléz Diaz auf dem 1. Platz. Dilara Can folgte in dieser Altersklasse auf dem 9. Rang. Samantha Klaucke erturnte sich Platz 22. In der Wettkampfklasse 2008 landete Emily Korsak auf dem 6. Rang und Milena Krawczyk freute sich über den 7. Platz. Luisa-Charlotte Kesting errang Platz 12. Munja Suleiman folgte kurz dahinter auf dem 15. Rang. Und im jüngsten Jahrgang (2009 und jünger) beendete Luna Zimmermann den Wettkampf nach einer kleinen Pechsträhne am Balken mit einem trotzdem guten 12. Platz.

Auch die begehrten Pokale gingen teilweise an unseren ausrichtenden Verein. Svenja Hilger konnte sich am Sprung in Ihrem Jahrgang einen Pokal sichern. Tara Gonzaléz Diaz freute sich ebenfalls über einen Pokal am Sprung und auch Felicia Sawade konnte im Jahrgang 2002/03 sogar zwei Pokale für sich gewinnen (Sprung und Balken).

Das Trainerteam der LüRa freut sich sehr mit seinen Schützlingen über die tollen Leistungen!

 

von Marina Hartmann

Stadtmeisterschaft im Gerätturnen – Wieder ein voller Erfolg!

Am 01.07.2017 fanden die diesjährigen Stadtmeisterschaften im Gerätturnen in der Dreifachturnhalle in Mondorf statt.

Am Morgen starteten 12 Jungs im allgemeinen Bereich und 13 Pflichtjungs. Stadtmeister, das heißt die beiden Jungs mit der jeweils höchsten Punktzahl, wurden David Berger (Hertha Rheidt) und Raphael Kremer (LüRa). Sie durften sich über die gesponserten Pokale des Stadtsportverbandes Niederkassel freuen.

In zwei Durchgängen turnten am Mittag  114 Mädchen im allgemeinen Bereich. Hier erturnte sich Antonia Da Silva (SV Niederkassel) den Titel der Stadtmeisterin.

51 Pflichtmädchen turnten am Nachmittag noch um den heiß begehrten Titel. Hier konnte sich Svenja Hilger (LüRa) in einem spannenden Wettkampf gegen die anderen Mädchen durchsetzen.

“Wir gratulieren nochmal allen Kindern zu de tollen Leistungen und freuen uns auf die Stadtmeisterschaften 2018!”

 

von Jasmin Sollich