LüRa-Pokal im 8. Jahr – ein toller Wettkampftag mit rund 200 Turnerinnen

Der 8. LüRa Pokalwettkampf im Gerätturnen wurde Anfang Juli unter den Pflichtturn-Mädchen des Turnverbandes Bonn/Rhein Sieg ausgetragen.

Die Pflichtturnabteilung der SpVgg Lülsdorf-Ranzel war auch in diesem Jahr wieder der Veranstalter und Organisator in der Mondorfer Dreifachturnhalle. Im ersten Wettkampf wurde ein klassischer Vierkampf an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden ausgetragen. Die besten sechs Turnerinnen einer jeden Wettkampfklasse am jeweiligen Gerät qualifizierten sich für das darauf folgende Gerätefinale, das am Nachmittag stattfand.

Diese Wettkampfart ist im Turnverband Bonn/Rhein-Sieg bislang einzigartig.

Mit einer Gesamtteilnehmerzahl von rund 200 Mädchen nahmen fast alle Vereine des Turnverbands Bonn/Rhein-Sieg an dem Wettkampf teil. Auch das Wertungssystem für die Kampfrichter ist so gut wie neuartig. Das glückliche Händchen der Kampfrichter wurde auch in diesem Jahr über Tablets reibungslos unterstützt. Für das leibliche Wohl sorgten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche engagierte Eltern der Turnerinnen, ohne die die Organisation nicht möglich gewesen wäre. Hierzu ein ganz großes Dankeschön an alle Eltern, Kampfrichter, Betreuer und Helfer im Hintergrund!

“Wir möchten unseren Turnerinnen zu ihren tollen Platzierungen gratulieren. Der Fleiß im Training und die Disziplin zahlen sich jedes Jahr auf‘s Neue für unsere Turnerinnen aus”, so die Trainerinnen.

Im Vierkampf freute sich Svenja Hilger über die Silbermedaille, dicht gefolgt von Lydia Paraskewopoulos mit Bronze bei den großen Turnerinnen im Jahrgang 2000/2001. In der Wettkampfklasse 2002/03 besetzte der TV Rheinbach vollständig das Treppchen mit tollen Leistungen. Auf Platz vier folgte Felicia Sawade (LüRa). Platz 5 belegte Finja Wallach und hinter ihr reihte sich Lena Breuer auf dem 6. Rang ein. Lara Bellendir und Sophie Ismailow folgten auf Platz 7 und 8.

Im Jahrgang 2004 landete Lilly Schuon auf Platz 6 und freute sich über Ihre soliden Leistungen. Bei den 2005er Mädchen wurde das Treppchen vom TV Mondorf und dem TV Rheinbach besetzt. Unsere LüRa-Turnerinnen konnten aber auch durchaus zufriedenstellend mit Ihrem Wettkampf abschließen. Rania Suleiman erturnte sich einen guten 10. Platz, auf dem 12. Rang folgte Joana Krawczyk. Den 16. Platz erreichte Elena Ismailow.

Auch im Jahrgang 2006 mussten die LüRa-Mädels die anderen Vereine auf den beliebten Treppchenplätzen auf Grund von sehr starken Leistungen den Vortritt lassen. Dennoch erreichten Nina Kirschbaum den 8. Rang, Ellinor Schulz den 10. Platz, Vivien Grewe den 14. und Celine Stelle den 16. Platz. Im Jahrgang 2007 siegte dann wieder die LüRa mit Tara Gonzaléz Diaz auf dem 1. Platz. Dilara Can folgte in dieser Altersklasse auf dem 9. Rang. Samantha Klaucke erturnte sich Platz 22. In der Wettkampfklasse 2008 landete Emily Korsak auf dem 6. Rang und Milena Krawczyk freute sich über den 7. Platz. Luisa-Charlotte Kesting errang Platz 12. Munja Suleiman folgte kurz dahinter auf dem 15. Rang. Und im jüngsten Jahrgang (2009 und jünger) beendete Luna Zimmermann den Wettkampf nach einer kleinen Pechsträhne am Balken mit einem trotzdem guten 12. Platz.

Auch die begehrten Pokale gingen teilweise an unseren ausrichtenden Verein. Svenja Hilger konnte sich am Sprung in Ihrem Jahrgang einen Pokal sichern. Tara Gonzaléz Diaz freute sich ebenfalls über einen Pokal am Sprung und auch Felicia Sawade konnte im Jahrgang 2002/03 sogar zwei Pokale für sich gewinnen (Sprung und Balken).

Das Trainerteam der LüRa freut sich sehr mit seinen Schützlingen über die tollen Leistungen!

 

von Marina Hartmann