Anderthalb Jahre Corona – was ist in dieser Zeit bei der Schwimmabteilung der Spielvereinigung Lülsdorf-Ranzel passiert.

Angefangen hat es mit Frust und Enttäuschung, dass kein Schwimmtraining und auch keine Wettkämpfe mehr stattfinden konnten, auf die sich gerade die Wettkampfmannschaft so gut vorbereitet hatte. Man hatte im Vorjahr den Aufstieg in die nächst höhere DMS-Klasse geschafft. Und jetzt konnte die Jungs sich nicht behaupten.

Aber dann, die Trainer haben schnell reagiert und ein Online-Training eingerichtet und den Kindern Konditionsaufgaben für draußen an die Hand gegeben, die sie in eigenem Ermessen durchführen konnten.

Die Trainerin Silke hat trotz Corona die DOSB Trainerin C-Lizenz Breitensport erworben und Uwe hat die DOSB Trainerlizenz B im Leistungssport erworben. Herzlichen Glückwunsch!!!

Alle TrainerInnen und zukünftige TrainerInnen haben im Juni ihre erste Hilfe aufgefrischt und das DLRG Rettungsabzeichen Silber absolviert.

Als das Schwimmbad dann endlich wieder öffnen durfte, hat man unter Hygienerichtlinien und Listen führen, wieder mit dem Training begonnen. Dann kamen die Sommerferien und die Spvgg hat parallel zur Stadt Niederkassel, täglich Seepferdchenkurse angeboten. Insgesamt konnten 71 Kinder unterrichtet werden, davon haben 55 Ihr Seepferdchen erhalten. Von 18 Kindern haben 17 das Schwimmabzeichen Bronze gemacht und 5 erreichten Silber. Auch dies war nur durch das große Engagement der Trainer möglich.

Zu guter Letzt haben die Trainer Nils und Uwe die Nachwuchs- und Wettkampfmannschaft zusammengelegt, um gemeinsam zu trainieren und die Schwimmbadzeiten optimal nutzen zu können. Jetzt kann sich auf die nächsten Wettkämpfe, die hoffentlich bald wieder stattfinden können, vorbereitet werden.