Was macht ein Verein, wenn er sich nicht „vereinen“ darf? Eine Frage, die sich warscheinlich kaum ein Verein seit dem Ende des letzten Krieges mehr stellen musste. Tatsächlich ist die Situation beispiellos und für die allermeisten unter uns völlig unbekannt.

Wir alle müssen versuchen mit der Situation umzugehen -so gut es geht- und den Vorgaben möglichst formtreu Folge leisten. Es ist in unser aller Interesse, das die Ausbreitung des Viruses gehemmt wird. Wenn sich hier Erfolge zeigen, gibt es eine Chance irgendwann wieder in ein normales Sportler- und Vereinsleben zurückzukehren. Bis dahin können wir als Breitensportverein mit einer unserer größten Stärken aufwarten: Solidarität !

Solltet Ihr betroffen sein und Quarantäne erleben müssen, solltet Ihr ängstlich sein und Euch einen Einkauf nicht mehr zutrauen, dann sind wir für Euch da. Wir haben nicht nur hauptamtliche Kräfte, sondern mittlerweile auch vermehrt Freiwillige, die sich angeboten haben aktiv ihre Vereinsmitglieder und Mitbewohner zu unterstützen, in dem sie z.Bsp. Einkäufe tätigen können.

Solltet Ihr Hilfe benötigen, so lasst es uns wissen unter:

info@spvgg-luera.de

oder

02208-9214808

Wir sind alle „Eine LüRa – ein Verein !!!