Am 6. und 7. Oktober starteten die Jüngeren Aktiven aus der Nachwuchs- und Wettkampfmanschaft der LüRa- Schwimmabteilung größtenteils erstmalig bei den Mittelrhein-Kurzbahnmeisterschaften in Bonn.

Theo Kreisel erreichte bei seiner ersten Teilnahme direkt zweimal das Finale und auch sprang dabei gleich zwei mal aufs Treppchen. In seiner Hauptlage Brust erreichte er über die 50 Meter die Bronze-Medaille und über 100 Meter sogar Silber mit einer Zeit von 1:30,06 Minuten.

Theo Kreisel (rechts) freut sich über Silber im Finale über 100 Meter Brust mit dem neuen Trainer der Wettkampfmannschaft Uwe Könighorst.

Marcel Moranc hat auch den Sprung in den Finallauf über 50 Meter Brust erreicht, musste sich dann aber der starken Konkurrenz geschlagen geben. Dafür erreichte er in seiner Lieblingsdisziplin 100 Meter Freistil sein Ziel mit einer neuen Bestzeit von 1:09,00 Minuten .

Marc Lorry schwamm diese Disziplin in einer Zeit von 1:08,31, sein Bruder Jan verbesserte sich über 50 Meter Schmetterling um vier Sekunden auf eine neue Bestmarke von 0:35,20 Sekunden.

Auch die Mädchen haben sich wieder gesteigert: so erreichte Melina Kordes über 50 Meter Brust eine neue Zeit von 0:45,30 Sekunden, Luisa Nolden konnte noch einmal zwei Sekunden bei dieser Disziplin herausholen und hat jetzt eine neue Zeit von 0:41,98 Sekunden. Licienne Moranc schaffte über 50 MeterSchmetterling eine neue Bestzeit in 0:41,59 Sekunden.

Luis Gonzalez-Diaz schwamm ebenfalls über die kurze Schmetterlings-Distanz eine Zeit von 0:37,01 Sekunden. Caroline von Trostorff kam über 100 Meter Freistil in einer neuen Bestzeit von 1:20,09 ins Ziel.

Über 100 Meter Lagen erreichten die Schwimmer der Spielvereinigung Lülsdorf-Ranzel ebenfalls neue Bestzeiten: Rosanna Simonis schwamm 1:20,09, ihre Schwester Anne Luca 1:22,50 und Luis Gonzalez-Dias 1:25,00 Minuten. Fabrice Moranc verbesserte sich über 50 Meter Rücken auf 0:36,72 Sekunden.

Die Aktiven der Nachwuchs- und der Wettkampfmannschaft zusammen mit Trainer Nils Kleser (Trainer der 1. Nachwuchsmannschaft).
v.l.vorne: Caroline von Trostorff, Luis Gonzales-Diaz, Rosanna und Anne Luca Simonis
v.l. hinten: Jan Lorry, Luisa Nolden, Licienne Moranc, Fabrice Moranc, Theo Kreisel

Jetzt geht es für die Aktiven in die Ferien und für einige aus der Wettkampfmannschaft nochmal in ein besonderes Trainingslager nach Lanzarote, um dann in zwei Wochen beim Langstreckentest im Bonner Hardtbergbad wieder fit zu starten.

von Franciska Moranc