Seit der Diskussion um eine mögliche neue Dreifachhalle im Niederkasseler Norden, setzt sich die LüRa aktuell auch für die Modernisierung und Sanierung der aktuell vorhandenen Turnhallen im Stadtgebiet ein.

So wurde intern ein kleiner Arbeitskreis zum Thema “Infrastruktur Hallensport” gegründet, in dem der Zustand der Sporthallen, speziell im Norden, auf dem Prüfstand steht.

“Wir sehen hier großes Potenzial, die vorhandenen Hallen in einer Form zu sanieren, dass insbesondere die Sportvereine, aber auch die Schulen ihren Sport wieder optimal ausüben können”, betont der 1. Vorsitzende der LüRa Dominik Schreiter.

“Der LüRa ist es ein großes Anliegen, die zum Teil maroden Gebäude oder sanitären Anlagen mit Unterstützung der Stadt wieder auf ein zeitgemäßes Level zu bringen”, fügt er hinzu.

Dazu soll mit der Stadtverwaltung in einem persönlichen Gespräch die Mängel und mögliche Lösungen besprochen werden.

Um zu zeigen, unter welchen Umständen täglich Schul- und Vereinssport betrieben werden muss, möchten die Vereinsvertreter die Stadtverwaltung bereits am 19. Februar in die Dreifachhalle in Lülsdorf einladen.

Weitere Infos zur LüRa und zu den Abteilungen gibt es unter www.luera1959.de.