Nach einem spannenden 3:2-Auftaktkrimi (20:25, 19:25, 25:20, 25:17, 17:15) gegen TuS Wesseling am ersten Spieltag wollten die Volleyballerinnen der SpVgg Lülsdorf-Ranzel unbedingt auch gegen TVA Hürth V punkten – Vorfreude auf das nächste Kräftemessen bei den Spielerinnen der Damenmannschaft.

Das Team ging hochmotiviert in den ersten Satz. Bereits nach den ersten Minuten setzten die jungen LüRa-Spielerinnen ihren Gegner unter Druck und gaben den Gegenspielerinnen kaum die Möglichkeit, einen eigenen Rhythmus aufzubauen.

Nachdem der erste Spielsatz mit 25:18 gewonnen war, zeigte sich das LüRa-Team weiter spielfreudig und reaktionsstark. Nach gut positionierter Annahme funktionierten durch kluges Zuspiel sehenswerte variable Angriffe, die die Gegnerinnen oft nur mit direkt zurückgespielten Bällen kontern konnten.

So schaffte es TVA Hürth V selten, Punkte durch eigene Angriffe zu erzielen – dennoch gelang ihnen kurz vor Satzende eine Aufholjagd. Im Endspurt um den 2. Satz zeigte LüRa die aus dem ersten Spieltag erworbene mentale Stärke: Das Team rettete mit 25:21 den 2. Satz für das eigene Punktekonto und erkämpfte sich anschließend auch Satz 3 mit 25:20. Dieser verdiente 2. Saisonsieg setzt die LüRa-Volleyballerinnen aktuell auf Platz 2 der Bezirksklasse 4-Tabelle.

Jetzt ist durch den gelungenen Saisonauftakt der Wille im Team groß, auch beim nächsten Spieltag den Sieg nach Hause zu holen.