3:1-Erfolg gegen Rheingold Zündorf

LüRa-Damen überraschen Tabellenführer

Lülsdorf-Ranzel (akk).- Im Nachbarschaftsduell der Bezirksklasse lieferten sich die Volleyballerin­nen der SpVgg Lülsdorf-Ranzel einen heißen Kampf mit der 1. Mannschaft von Rheingold Zün­dorf, dem Tabellenersten vor diesem Spieltag.

Kampf am Netz

Das LüRa-Team reiste nur als Tabellenfünfter nach ei­ner bisher schwierigen Hinrunde an. Viele etablierte Spielerinnen müssen diese Saison verletzungs- und studienbedingt ersetzt werden. Doch die Neuzu­gänge sind mittlerweile erfolgreich integriert und das Team erspielt sich von Begegnung zu Begegnung Routine und Erfahrung in kritischen Situati­onen.

Erfolgreiche Außenvariante

Offensichtlich, aber wahr: Jedes Spiel beginnt mit 0:0 – also ignorierten die LüRa-Damen ihre auf dem Papier klare Außenseiterrolle gegen Zündorf I und kämpften ab Anpfiff mit cleveren Angriffsvariationen und leiden­schaftlicher Abwehr. 27 Minuten ging es im ersten Satz hin und her, bis Zündorf sich mit 26:24 Punkten vorerst durchsetzen konnte.

LüRa-Trainer Andreas Gnedler gab seinem Team in der Satzpause eine treffsichere Analyse eigener Schwachstellen („Keine Gastgeschenke mehr“) und taktische Anweisungen für die Wiederaufnahme des Spiels. Mit Erfolg: Rheingold Zündorf verzweifelte wie­derholt am starken LüRa-Block und fand nicht in das für sie typische souveräne Spiel. Den LüRa-Spielerin­nen gelang es danach zunehmend, das Tempo zu be­stimmen: Am Ende sicherten sie sich knapp, aber ver­dient den 2. Satz mit 28:26 – und verbuchten im Ver­lauf ebenso Satz 3 (25:23) sowie Satz 4 (26:24) für ihren 3:1-Spiel­tagerfolg.