Wenn 2 der besten deutschen Sprinter der gleichen Altersklasse ganz nah beieinander beheimatet sind, ist es natürlich schwer, Regionsmeister oder gar Landesmeister zu werden. Diese Bedingungen trafen bei den Landesmeisterschaften der 15jährigen in Düsseldorf zu. Der Kölner Timon Dethloff hatte sich vor 3 Wochen als Sieger der 60 m beim Hallensportfest inTroisdorf mit 7,34 sec vorübergehend an die 3. Stelle der deutschen Bestenliste gesetzt. Dieser 60 m-Lauf war laut Meisterschaftsbericht auf der homepage des LV Nordrhein der Höhepunkt der Veranstaltung. Aus 5 Vorläufen kamen die Sieger und weitere 3 Zeitschnellste in den Endlauf. Im 4. Vorlauf gelang es Luis Gonzalez-Diaz, seine eigene Bestzeit um fast 1/10 sec auf 7,36 sec zu verbessern. Und im Endlauf explodierte er fast, als er sich noch einmal auf 7,34 sec steigerte und seinen ewigen Konkurrenten vom ASV Köln bezwingen konnte. Beide stehen jetzt mit der gleichen Bestzeit in der deutschen Bestenliste unter den besten 5.

Luis Gonzalez-Diaz

Aber Luis Goldmedaille war nicht das einzige Edelmetall für die LüRa. Stabhochspringerin Sarah Schmitt bestätigte ihre 2 Wochen vorher gesprungenen 2,80 m und bezwang aufgrund der geringeren Fehlversuche 2 Düsseldorfer Konkurrentinnen. Sie hatte aber keine Chance gegen die neue Leverkusener Überfliegerin Hedwig Kellner, die natürlich beim ehemaligen Bundestrainer Leszek Klima in der Stabhochsprung-Hochburg Leverkusen ganz andere Bedingungen vorfindet als Sarah in Lülsdorf ohne Stabhochsprung- und sogar ohne Hochsprungmatte. In der Sportnacht Ende April möchten die LüRa-Stabhochspringerinnen einmal zeigen, unter welchen schwierigen Bedingungen man selbst hier mit dem Stab springen kann.

Sarah Schmitt

Bei den vor 5 Wochen in Leverkusen veranstalteten Landesmeisterschaften der älteren Jugendlichen stand eine weitere LüRa-Springerin auf dem berühmten „Stockerl“. Marie Gürtler konnte hier bei den unter 18jährigen die Bronzemedaille gewinnen, mit der sie sehr zufrieden war.

Marie Gürtler

Bei aller Freude sollte nicht unerwähnt bleiben, daß Lara Sauermann aus Ranzel eine weitere Goldmedaille in den Kreis Bonn / Rhein-Sieg holte. Mit 10,88 m gewann die für die Troisdorfer LG startende Mehrkämpferin überraschend das Kugelstoßen der 14jährigen Mädchen. Und damit nicht genug, stand sie auch als 3. des Hochsprungs (1,52 m) auf dem Podest.